Bienenzuchtverein Plattling e. V. - 1. Vorsitzender Herr Rochus Gold - Mei Plattling
meiPlattling

Bienenzuchtverein Plattling e. V. - 1. Vorsitzender Herr Rochus Gold

Wagnerweg 5,
94447 Plattling

Telefon:
Email:

09930 7032889
r.gold@bzv-plattling.de

Montag

. - . Uhr

Bienenzuchtverein Plattling e. V.

Tradition, Gemeinschaft, Nachhaltigkeit - seit 1880.
Bienenhaltung ist ein faszinierendes und spannendes Hobby.
Erfahrene Imkerinnen und Imker haben im Bienenzuchtverein Plattling genauso ihren Platz wie die, die erste Erfahrung mit Bienen sammeln, oder einfach nur Freude an der Natur haben.
Jungimker betreuen mit einem erfahrenen Paten ihr erstes Bienenvolk. Gemeinsam bleiben die Imkerinnen und Imker am Puls der Zeit: Sie erfahren was es Neues in der Forschung zu Biologie, Gesundheit und Zucht der Bienen gibt.
Gemeinsam setzen sie bewährte und neue Methoden und Erkenntnisse zum Wohle der Wild- und Honigbienen um.

Nützliches Wissen zur BIENE
Biene, Natur und Mensch: gemeinsam für ein gutes Leben
Wussten Sie, dass
* dass zur Sommersonnenwende über 50 000 Bienen in einem Volk zusammen arbeiten, zur Wintersonnenwende kaum 10 000?
* dass eine Arbeiterin im Sommer gerade mal sechs Wochen alt wird, im Herbst und Winter aber bis zu einem halben Jahr alt werden kann?
* Dass Bienen räumlich riechen können und mit Tastharren schmecken?
* dass ein Bienenvolk jeden Tag 180 Gramm Wasser braucht?
* dass ein Bienenvolk pro Jahr 25 -30 kg Pollen braucht?

Wir können den Bienen vom Frühjahr bis Oktober viel bieten:
Haselnüsse blühen schon ab Januar und bieten den Bienen ersten Pollen.
Zwiebelpflanzen wie Winterling, Schneeglöckchen, Krokusse erfreuen im ersten Frühjahr unsere Sinne und bieten den Bienen Nahrung.
Wildobst wie Kornelkirschen, Felsenbirnen (Amylancher) oder Schleen sind gleichermaßen Bienen-, Augen und Gaumenschmaus
Gewürzkräuter wie Salbei, Thymian, Lavendel, Korriander, Pfefferminz oder Basilikum sind im Jahreslauf eine ideale Bienenweide und wachsen auch gut im Balkonkasten.
Eine Wildblumenwiese schaut wunderbar aus, ist ein Paradies für Insekten und muss nur ein- oder zwei mal pro Jahr gemäht werden.
Wählen Sie Zierpflanzensorten mit ungefüllten Blüten. Gefüllte Blüten haben keinen Pollen.

Schließlich tun die Bienen auch viel für uns .
Wussten Sie,
* dass mit jedem 500 g Glas Bienenhonig 75 Millionen Blüten bestäubt werden?
* dass Apfelbäume den 2 ½ fachen Ertrag bringen, wenn Bienen die Blüten bestäuben, Birnbäume den 7-fachen und und Buchweizen den 4-fachen?
* dass der Deutsche Imkerbund den volkswirtschaftlichen Nutzen der Bestäubungsleistung mit 2 Milliarden Euro jährlich beziffert?
* dass im Bezirksklinikum Mainkofen Bienenvölker suchtkranken Patienten helfen, gesund zu werden?

NEUER TERMIN am 01.07.2023:
Bienen- und Naturtag - HIER finden Sie alle Infos

Imkersommerfest 2022
Eine Gemeinschaftsleistung nach zwei Jahren Pause: Sommerfest mit Fahnenweihe
Alte Motive auf neuen Tüchern, Tradition in neuem Glanz, ein Zeichen gelebter Gemeinschaft. Der Bienenzuchtverein Plattling und die Züchtergruppe, die im Königswald bei Ottmaring die Belgstelle für Bienenköniginnen der Canica-Bienenrasse betreibt, hatten zum Sommerfest mit ökumenischem Festgottesdienst und Fahnenweihe an den Lehrbienenstand im Infohaus Isarmündung im Moos-Maxmühle eingeladen. Über zwei Jahre haben die Corona- Infektions-Schutzgesetze das Vereinsleben sehr eingeschränkt. 2020 wollten die Imkerinnen und Imker aus Plattling und Umgebung ihr 140. Vereinsjubiläum feiern. Das Fest, Fortbildungen und Imkertreffen sind ausgefallen. Am Feiertag Mariä Himmelfahrt freuten sich die Vereinsmitglieder, dass die langjährige Tradition wieder auflebte, und Gäste aus nah und fern zum Imkerschmatz und zu Speis und Trank zusammenkamen.

Bild 2: Fahnenweihe
Bild 3: Gottesdienst

Zum Vereinsjubiläum hatte der Verein die beiden Fahnen aus dem Jahre 1882 renovieren lassen. Eine Fachfirma hatte in aufwändiger Hand- und fachkundiger Maschinenarbeit das Ölgemälde des heiligen Ambrosius, Goldstickereien, Schriften und Pflanzenmotive der alten, zerflederten Fahne auf cremfarbenen Fahnenstoff übertragen.
In einem ökumenischen Gottesdienst haben die Pfarrer Heinrich Blömecke aus Moos und Klaus Ulrich Bomhard, evangelischer Pfarrer aus Deggendorf, Gottes Segen für die Fahnen, die für für die Gemeinschaft der Imkerinnen und Imker, ihre Arbeit und das Netzwerk des Lebens in der Natur stehen, erbeten. Der Kirchenchor Moos und die Mooser Blosn unter Leitung von Hans Jäger gaben dem Gottesdienst eine feierliche Note.
„Leben braucht Gemeinschaft, die sich für die Schöpfung Gottes einsetzt und den Menschen ihre Schönheit nahebringt“, sagte Blömecke. Zum Lobe Gottes, und als Lebensgrundlage für uns Menschen. Wie ein roter Faden zog sich das Motiv Schöfungsverantwortung und -spiritualität“ durch den Gottesdienst.

Bild 1: Ehrengäste
Aus der langen Geschichte heraus hat der Vereinsvorsitzende Rochus Gold für den Verein drei Werte abgeleitet: Tradition, Nachhaltigkeit und Gemeinschaft: Sich der Tradition bewusst sein aber sie zeitgemäß leben und weiterentwickeln, Nachhaltigkeit im sorgsamen Umgang mit Bienen und Natur. „Wir haben nur diesen Planeten“, sagte Gold, „deswegen müssen wir schauen, dass wir ihn erhalten.“ Gemeinschaft zeigt sich beispielsweise auch darin, dass die Vereinsmitglieder es schaffen, das Imkersommerfest mit all seinen kleinen und großen Arbeiten auszurichten. Auch die Ehrengäste Bürgermeister Franz Geisberger, (Plattling) Alexander Zacher (Moos) und Landrat Bernd Sibler lobten diese drei Werte des Vereins.


Bild 4: Volles Haus
Auf dem Fest gab es viel Gelegenheit, sich auszutauschen. Die Züchter, die 6700 Königinnen auf die Belegstelle gebracht hatten, beispielsweise zeigten sich sehr zufrieden mit der Begattung. Von Mai bis Ende Juli stellen die Züchter der Züchtergruppe speziell ausgewählte Völker auf die Belegstelle, deren Drohnen den Königinnen im Hochzeitsfug ihre Spermien übergeben.
Viele der Imker waren sehr zufrieden mit dem Honigertrag, nun sorgen sie dafür, dass ihre Völker mit möglichst wenig Varroamilben und gut aufgefüttert in die Winterpause gehen können.

Christbaumverkauf

ab 01. Dezember

HIER

 

Plattlinger Christkindlmarkt
vom 01. - 04.12.
auf dem Magdalenenplatz

 

Hier geht`s zum

PLATTLING GUTSCHEIN